abenteuer

Von der mehrtägigen MTB-Tour über die Alpen bis zur Wanderung durch den Wald um die Ecke. Abenteuer erlebt man nur, wenn man vor die Türe geht. In dieser Kategorie findest Du alles über unsere großen und kleinen Abenteuer.

Der Februar ist rum!

Das ging ja schnell! Zwar ist der Februar per Definition eh recht kurz, aber dass die Zeit so verfliegen würde, habe ich dann auch nicht gedacht. Und die ersten zwei Wochen des März liegen auch schon fast wieder hinter uns. Es ist also mal wieder Zeit für ein kurzes Resumé:

Das neue Canyon Inflite AL SLX 6.0 Race ist da und hat inzwischen schon fast 800km auf der Uhr. Das Gerät macht richtig Spaß! Im Februar waren damit schon ein paar geile Touren und ein paar mal Bike2Work möglich. Leider ist der März im Moment, was das Wetter angeht, weniger gnädig.

Michelsberg

Das Training für die bikeTRANSALP 2019 hat begonnen. Es sind noch gute sieben Monate bis zur Start zur ersten Etappe und so wie ich mich selbst kenne, ist das jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um den Hintern hoch zu kriegen. So kann ich vielleicht den Wechsel in den Wintermodus vermeiden ;) 

Monte Schlacko

Beim 24h Mountainbike Rennen in Duisburg ist der Monte Schlacko ganz klar der Angstberg. Besonders in der Nacht trennt sich hier die Spreu vom Weizen. Der Monte Schlacko hat zwar nur „ein paar“ Höhenmeter, aber wenn man zum zehnten, fünfzehnten oder zwanzigsten Mal versucht, einfach nur über diese Rampe drüberzutreten, dann tut das schon verdammt weh. Am Dienstag habe ich das Wetter genutzt und einen Tag Resturlaub eingesetzt, um die schon länger geplante Tour „Euskirchen -> Duisburg“ zu fahren. Unterm Strich war es eine interessante, urbane Explorertour. Und während ich die 130km bis Duisburg abgespult habe, kam mir schon die nächste Idee: Rurgebiets-Triangle. Maximal viel Ruhrgebiet, so wenig Asphalt wie möglich! Wenn einer Streckenvorschläge oder sonstige Tips hat: immer her damit!